FemDom Abend Dezember 2010

Die Ausschreibung

Herrin Sharka, Lady Leona, Domina Eva und Madame Isis sind die Drahtzieherinnen. Dazu geladen sind einige ausgewählte private Ladies. Hier wird es um eine Art Zirkelsession gehen – drei Themen, drei Räume – jeweils von 2 Damen beherrscht. Sie werden jeden Raum und jedes Thema und jede der Herrinnen erleben. Das wird sehr spannend, sehr echt, sehr sinnlich und sehr s/mig. Hier dürfen Sie sich mit allen Sinnen überraschen lassen. Subtil und aufregend!

Die Umsetzung

Manchmal sind ja allerhöchste Anforderungen an unsere Flexibilität und Improvisationsgabe gestellt.
So auch in diesem Fall! Sicher hat die Wetterlage mit häufigem und unvorhergesehenem Schneechaos im Dezember 2010 auch dazu beigetragen, dass die Gäste sich nicht frühzeitig festlegen konnten und wollten.
Jedenfalls hatten wir drei  Tage vor der Veranstaltung nur zwei Anmeldungen. Dann sagte auch noch mein Sklave August wegen  derSchneelage ab. Lady Leona und ich beschlossen daraufhin, die Gastherrinnen auszuladen, da wir mit einer einzigen Person sicher keine Veranstaltung im geplanten Sinn ausrichten konnten.
Tja - und dann gab es Tauwetter in Stuttgart und die Anmeldungen prasselten am letzten Tag herein. Gleichzeitig erreichte uns die Nachricht, dass Domina Eva wegen der ausgefallenen Flüge nach ihrem Kurzurlaub in London festhing und am Mittwoch nicht in Stuttgart sein kann.
Und es gab dann plötzlich 5 Anmeldungen am Mittwoch!
Langer Rede kurzer Sinn - wir haben improvisiert, die Gäste waren wie wir flexibel, sich auf die Situation einzustellen. Das hat sich für diejenigen, die da waren, absolut gelohnt. Herrin Thekla sprang für Domina Eva ein und eine Gastherrin hat sich ohnehin nicht abwimmeln lassen. So waren wir immerhin zu viert und hatten viel Zeit und gute Ideen für die fünf Teilnehmer am FEMDOMABEND.  Wenn wir auch nicht die angekündigten Räume realisieren konnten, haben wir doch darauf geachtet, v.a. einzelsituationen mit den anwesende Subs herzustellen. Sie haben sich untereinander nicht zu Gesicht bekommen! Es gab spannende Fußthemen, ein besonderes Ausstellungsobjekt, einen ansprechende "Allrounder", Straponthemen waren besonders angesagt. Wir konnten also aus dem Vollen schöpfen! Das nächste Mal realisieren wir bestimmt die Räume (siehe Ankündigung) und Ihnen lege ich nahe, sich rechtzeitig verbindlich anzumelden. Dann können wir auch rechtzeitig dafür sorgen, dass alles wie angekündigt realisiert werden kann.