Fem Dom August 07

Fem Dom im Excentric am 9. August 2007

Beflügelt schreibe ich diese Zeilen unmittelbar danach, wenn es auch kein einziges Foto davon gibt, das ich zeigen kann. Dazu waren viel zu viele Gesichter im Bild des Geschehens, die selbstversändlich ein Anrecht darauf haben, anonym zu bleiben.

Doch ich kann kurz berichten davon:

7 "Sklaven", 6 Ladies - unser Diener Luigi - Herrin Soraya zusätzlich im Hintergrund des Geschehens, die es sich nicht nehmen ließ, auch mal im Raum der Sklaven aufzutauchen, als wir uns gerade für einige Augenblicke zur Beratung zurückgezogen hatten ....

... es gab Momente, die es wert gewesen wären, die Zeit anzuhalten ... insbesondere am Beginn ...

die Sklaven im Raum - die Ladies tauchen zum ersten Mal auf - Musik - schweigend - Fesseln werden angelegt, Augenbinden - nichts weiter - kein Wort
... Cut ... die Ladies entfernen sich ... die Sklaven bleiben zurück ... wehrlos gefesselt ... blind ... ausgeliefert ... nicht wissend

kurz danach: High Heels klappern über die Marmortreppe deutlich hörbar und nähern sich ... alle Ladies wieder im Raum ... schweigend ... Musik ... es passieren sehr aufregende und ausgefallene Dinge ... schwer zu beschreiben ... wir legen Hand an die Sklaven an ... jede unterschiedlich ... die Sklaven sind wehrlos, blind ... erleben es ... jeder unterschiedlich ... es wirkt sehr intensiv auf alle Beteiligten ... cut ... wieder ziehen wir uns zurück

... und wieder die klappernden High Heels, die sich über die Treppe nähern, den Sklaven werden die Augenbinden abgenommen ... das Spiel der Frauen nimmt ihren Lauf ...mehr mag ich nicht schildern, da es mir ja nicht darum geht "voyeuristische" Bedürfnisse zu wecken.

Auf jeden Fall hat sich das Thema des Abends erfüllt aus meiner Sicht ... die privaten Ladies fand ich besonders spannend diesmal - einige Neue waren dabei und es war eine Freude, diese durch so ein gemeinsames Erlebnis anders kennen zu lernen als allein durch verbalen Austausch ...am Frauenstammtisch.
Und auch die Sklaven haben gefallen ... eine schöne, ergänzende Mischung an Sklavenqualitäten hat sich uns dargeboten.

Sollten die Ladies oder die Sklaven des Abends diese Zeilen lesen, würde ich mich sehr über einen Kommentar aus deren Perspektive freuen. An: sharka@gmx.net