Kaffeekränzchen März 07

Sklave August schreibt

folgenden Bericht zum Kaffeekränzchen der Herrin Thekla:

Der Nachmittag war rundum gelungen, ich glaube, ich kann dies
auch im Namen der anderen Sklaven behaupten, zumindest wenn ich
deren Dank am Ende der Session als Maßstab nehme.
Wir waren 8 Sklaven und 7 Damen.
Bei den Damen führten die Herrinnen Thekla und Sharka Regie,
tatkräftig unterstützt von Herrin Laima, "Lady in red", sowie
den 3 Gastladys, die ebenfalls sehr engagiert mitwirkten.
Zum Erfolg des Nachmittags haben auch wir 8 Gäste beigetragen,
denn wir waren eine gute Mischung aus devoten und
masochistischen Sklaven, die schon etwas vertragen konnten.
Ganz besonders amüsiert haben sich die Damen über das "Schwein",
mit dem sie sich einige Späße erlaubt haben.
Nach der Begrüßung wurde jeder Sklave gleich entsprechend untergebracht,
entweder im Stall ( wie ich )oder im Gefängnis, im Käfig oder
gefesselt auf der Streckbank.
Jeder war also unmittelbar nach Eintritt ins Studio gleich seiner
Freiheit beraubt.
Als wir dann alle beisammen waren, wurden wir den um den Kaffeetisch
versammmelten Ladys vorgestellt. Diese Aufgabe übernahmen Herrin Thekla
und Herrin Sharka.
Dann begann das Vergnügen für die Damen.
Es wurden ausgiebig Peitschen und Rohrstöcke eingesetzt,
Füße wurden massiert und liebkost, Sklaven wurden gefesselt
und angebunden, "Schweinchen" durfte aus einem Napf schlürfen,
es waren Nadeln im Einsatz und ich habe gehört, dass ein Sklave
eine Intimrasur erhalten hat.
Spöttische Bemerkungen der Damen mischten sich mit Schmerz-Lustschreien
der Sklaven.
Es war immer Bewegung, ohne dass es jemals hektisch wirkte.
Ich durfte sehr ausgiebig die Füße der "Lady in red" massieren
und lecken. Mein Po wurde recht ordentlich bearbeitet ( die Zeichen
durfte ich voller Stolz noch 4 Tage zu Hause bewundern ).
Später durfte ich dann das Gewicht von Herin Laima auf mir spüren,
als Sie sich auf mich stellte, einmal barfuß und einmal mit ihren
spitzen Absätzen. Ein wunderbares Gefühl!
Es war ein wunderschöner Nachmittag, ich möchte mich noch einmal
bei allen anwesenden Damen dafür bedanken, ganz besonders bei
meiner Besitzerin, Herrin Sharka.